Nike Men's Los Angeles Rams Customized Game White Jersey,Pro Line Youth Baltimore Ravens Lorenzo Taliaferro Team Color Jersey Cheap NFL Jerseys Cheap Jerseys.Women's Cincinnati Bengals Giovani Bernard Nike Black Limited Jersey,Men's Philadelphia Eagles Brent Celek Nike Midnight Green Team Color Limited Jersey,Pro Line Youth Baltimore Ravens Terrell Suggs Team Color Jersey Cheap Jerseys.Women's Dallas Cowboys Dez Bryant Nike White Game Jersey,Pro Line Mens Chicago Bears Kyle Long Big Tall Team Color Jersey,Youth Philadelphia Eagles Lane Johnson Pro Line Team Color Jersey Cheap Jerseys.Women's New England Patriots Darryl Roberts Pro Line Navy Team Color Jersey,Youth Arizona Cardinals Tyrann Mathieu Nike Black Alternate Game Jersey Cheap NFL Jerseys

Kreativitätstheorie - Mamapia-Katis-Blog | wanaba.de - Deine Bastel - und Kreativcommunity

Kreativitätstheorie - Mamapia-Katis-Blog

Auf Mamapia-Katis Blog kann man sich von den verschiedensten Stempelarbeiten inspirieren lassen. Egal ob Gothic, Cute, Mixed-Media, ATC’s, Inchies….irgendwie findet sich zu jedem Thema eine tolle Arbeit.

Und nicht nur das. Auch viele Anleitungen und Workshops sind dort veröffentlicht. Katis Beiträge zu den verschiedensten Challenges und vieles mehr.

Und wem das nicht reicht, der kann ja mal auf der Bastelseite von Kati vorbeischauen. Tips, Anleitungen, Arbeitsbeispiele, ach was sag ich….schaut einfach mal vorbei.

Und ein Interview mit Ihr gibt es auch noch.

Wie heißt du? Kati Köllner

Wie alt bist du? In diesem Monat noch 33.

Seit wann beschäftigst Du Dich mit Stempeln?
Ich habe 1998 meine ersten Stempel gekauft (Rosen und das Wort „Einladung”)  und habe damit die Einladungen für meine Hochzeit gebastelt. Dann habe ich vorwiegend Grußkarten in der Embossingtechnik gemacht. Dann sind wir umgezogen, statt eines Bastelzimmers haben wir ein Kinderzimmer eingerichtet und meine beiden Jungs wurden geboren. Da bin ich lange Zeit nicht mehr zum Stempeln gekommen. Erst als wir ins Haus gezogen sind, Anfang 2006 hab ich den ganzen Kram wieder ausgepackt und wieder damit angefangen. Dann habe ich kurze Zeit nur „niedlich” gestempelt und bin dann schnell von anderen Stemplerinnen auf noncute, also „nichtniedlich” gekommen. Seitdem ist es chronisch und ich stemple in alle Richtungen und vermixe auch gern alles.

Wie bist Du dazu gekommen?
Am Anfang pure Überzeugungsarbeit der Verkäuferin im Bastelgeschäft, dann das stete Staunen, wenn die tollen Stempelsachen im www gesehen habe.

Was bedeutet Dein Hobby für Dich?
Mein Hobby ist „Mein Reich” ich kann da entspannen und vom Tag abschalten. Ich stemple meist abends - statt fernsehen.

Wie viel Zeit investierst Du in Dein Hobby / Deine Arbeit?
Oh - das kommt ganz darauf an. Im Winter mehr, da gibt’s draußen nicht so viel zu tun. In den „hellen” Monaten ist es immer etwas weniger. Ich schätze im Durchschnitt komm ich locker auf eine Stunde tgl., wenn ich das surfen mitrechne.

Hast Du noch andere (Bastel-, Handarbeit-)Hobbies?
Also Stempeln ist meine Leidenschaft- ich mach aber auch sehr viel anderes, insbesondere Basteleien für und mit meinen Kindern. Und ich lese gern. Zeit dafür hab ich immer während der Straßenbahnfahrt zur Arbeit.

Hast Du einen „heißen Tipp” für Anfänger dieses Hobbies?
Ja, klein anfangen und lieber erst mal schauen, welche Richtung einem liegt. Ich hab hier etliche Stempel, die ich unbedingt haben musste, weil ich die Basteleien der anderen Stempler so toll damit fand. Und dann versucht man es und stellt fest - nö, das ist nix für mich. Das ist schade um das Geld, was man investiert hat. Viele  Stempelläden bieten auch Workshops an oder Basteltage, bei denen man Materialien gut ausprobieren kann, das finde ich richtig gut. Hier bei mir um die Ecke in Berlin z.B. die Läden Creavil und die Stempelbar.

Hast Du ein Lieblingsbuch/Lieblingsmagazin zum Thema, das Du empfehlen kannst?
Die meisten Stempelzeitungen sind ja in englisch. Obwohl mein Englisch nicht schlecht ist, kann ich mit diesen Zeitungen meist nix anfangen, weil viele Fachbegriffe verwendet werden und bei meiner Grobübersetzung einfach die Feinheiten verloren gehen, auf die es aber ankommt. Deshalb bin ich von der Zeitung „Just stamps - einfach stempeln” begeistert - die gibt es bei Creavil und sie ist in deutsch. Es werden Materialien benutzt, die man hier in Deutschland auch kaufen kann und alles wird super erklärt.

Woher nimmst Du Deine Ideen? Was inspiriert Dich?
Ich surfe viel im Netz und schaue mir die Sachen anderer Stempler an- da kann man sich so viele Ideen holen. Außerdem mache ich gern bei Blog-Aktionen (Challenges) mit. Bei denen wird meist einmal wöchentlich eine Aufgabe gestellt und man muss diese umsetzen. Das macht richtig Spaß.

Bist Du Mitglied in Internet-Gruppen / -Foren? Wenn ja, welche?
Wo findet man Dich und Deine Arbeiten im Internet (z. B. eigener Blog)?
Hast Du spezielle Internettipps für Interessierte des Hobbys?
Ich bin in mehreren Foren regelmäßig unter dem Nick „mamapia” zu finden. Angefangen hab ich 2006 bei der Bastelelfe, war zeitweise bei den Stempelhühnern und im Stempelhünerhof. Jetzt bin ich eigentlich nur noch bei Noncute - einem minikleinem Forum für „alles außer niedlich”, in der Stempelecke und im Stempelgarten, weil es eben spezielle Stempelforen sind. Bei dem Challenge-Blog „Everybody Art Challenge” gehöre ich zum Design-Team, d.h. ich bastel jede Woche eine Beispielkarte zum vorgegebenen Thema. Außerdem gehöre ich der Yahoo-Group Stempelhütte an.

Internet-Tipps:
Die Seite http://www.artefaktotum.de zeigt die verschiedensten Techniken und begleitet mich seit 2006 regelmäßig. Ich hab noch nicht mal ein Bruchteil davon probiert.

Aber auch in den ganzen Stempelforen kann man sich vor Inspirationen kaum retten. Meine „Das muss ich mal probieren” -Liste ist so lang, dass ich meine Bastelecke damit tapezieren könnte.

Interessiert? Dann jetzt kostenlos zu unserer Community anmelden und mehr erfahren.



 michaela Dieser Artikel wurde am 24.April 2009 von michaela geschrieben.
Mein Profil bei wanaba.de

Ähnliche Artikel

Leave a Reply